Zurück - Seite drucken - Startseite     

Aktuelles
Termine
Die Schule
Klassen
1. Klasse
2a
2 b
3. Klasse
4.Klasse
MSK- A
MSK-B
Schwerpunkte
Schulordnung
Beratung
Fotogalerie
Lernmaterial
Elternverein
Schülerhort
Links
Datenschutz
Kontakt




Klassenlehrerin: Dipl.Päd. Daniela Stadler

Die 1b-Eulenklasse stellt sich vor!      

 

Wir sind 15 Kinder und besuchen die 1b-Eulenklasse.

Nach einem ersten Kennenlernen auf dem Steiner Spielplatz und einer Wanderung auf dem Steiner Naturlehrpfad sind wir mit viel Eifer ins Schuljahr gestartet.

In Deutsch/Lesen erarbeiten wir die Buchstaben mit allen Sinnen. So haben wir zum Beispiel zum L unter anderem mit der Knetmasse gearbeitet, eine Laugenbreze gekostet, eine Löwen-Handpuppe hergestellt, das L mit Glasperlen gelegt, blind erfühlt und mit Perlenstiften geschrieben. Auch bei den anderen Buchstaben, die wir lernen, arbeiten wir mit allen Sinnen.

In Mathematik geht bei uns alles von der Handlungsebene aus: Wir bauen Zahlen mit Steckwürfeln und arbeiten mit unseren Legeplättchen.

Mindestens einmal pro Woche arbeiten wir an einem Arbeitsplan, der von uns mit viel Engagement bearbeitet wird. Jedes Kind hat die Möglichkeit sein Arbeitstempo selbst zu bestimmen.

Sachunterrichtsthemen behandeln wir projektorientiert über einen längeren Zeitraum. So haben wir in den ersten drei Wochen das Thema Obst durchgenommen und dieses in Kern-Stein-Beerenobst eingeteilt, was uns durch das Teilen und Aufschneiden des Obstes bewusst gemacht wurde.  Danach haben wir den Apfel ganz genau betrachtet, ein Lied dazu gesungen, einen Apfel und sein Inneres gebastelt, eine Obstschüssel als Collage hergestellt und eine gemeinsame Apfeljause genossen.

Im Herbst war unser großes Thema „Heimische Laubbäume“. Wir haben eifrig Blätter gesammelt, in die Schule mitgebracht und im Sitzkreis präsentiert. Unsere Frau Lehrerin hat fünf Blätter und ihre Früchte von heimischen Laubbäumen näher mit uns betrachtet. Wir kennen nun Kastanienblätter, Lindenblätter, Ahornblätter, Buchenblätter, Eichenblätter und können ihnen ihre Früchte zuordnen.

Der Abschluss dieses Projektes fand bei einem Rundgang im schuleigenen Garten statt. Wir suchten Bäume, die wir kennengelernt hatten und fanden tatsächlich zwei. Dann festigten wir das Gelernte anhand von Gruppenarbeiten im Freien.

Da wir zu den verschiedenen Themen immer wieder etwas von zu Hause mitbringen, wird der Unterricht noch lebendiger und interessanter.

Englisch haben wir mit unserer Frau Lehrerin und darüber hinaus nutzen viele Kinder aus unserer Klasse einmal pro Woche ein Zusatzangebot aus Englisch.

Bewegung und Sport ist uns wichtig! Wir sind eine sehr sportliche Klasse, denn wir nehmen neben dem Sportunterricht an dem Projekt TBUS „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ teil und gehen mit unserer Frau Lehrerin alle drei Wochen schwimmen. Diese Schwimmtage ab der ersten Klasse, die für die Entwicklung der Körperspannung und der eigenen Körperwahrnehmung sehr wichtig sind, lassen wir immer bei der großen Rutsche ausklingen, was nach einem Intensivtraining des Froschbeintempos großen Spaß macht.

Wenn wir gerade nicht lernen oder an einem Projekt arbeiten, haben wir entweder Pause, die wir so oft es geht im Freien verbringen, oder wir spielen (bei Regenwetter) gemeinsam auf unserem Teppich.

 

 

 

Leseprojekt „Damals bei den Römern“

 

Im Mai beschäftigten wir uns intensiv mit dem geschichtlichen Thema „Damals bei den Römern“ in Form eines Leseprojektes. Ich wollte möglichst viele Unterrichtsgegenstände in dieses Projekt integrieren, was nach einer intensiven Vorbereitungszeit gut umgesetzt werden konnte.

Als Einstieg in das Thema brachte ich Gegenstände und Bücher zu den Römern mit. Nach einem Brainstorming durften sich die Kinder aus einer Auswahl an Kärtchen interessante Fragestellungen zu den Römern aussuchen und auf ein vorbereitetes Blatt schreiben.

Anhand verschiedener Bücher aus unserer Schulbibliothek lernten die Kinder gleich zu Beginn den Begriff „Legionär“ kennen. Sie erfuhren allerhand Wissenswertes über das harte Leben eines römischen Legionärs und lernten die lateinischen Begriffe für Schwert und Speer kennen. Zu den Ausrüstungsgegenständen eines Legionärs ordneten die Kinder Lesekärtchen.

Danach beschäftigten sich die Kinder mit der Lese-Malgeschichte „Ein flotter Legionär“.

Mit dem Sachbuch „Damals bei den Römern“ aus der Reihe „Wieso-Weshalb -Warum“ lernten die Kinder Gladiatoren, das Kolosseum, den Circus Maximus, römische Häuser, die Kleidung der Römer und römische Badeanstalten kennen.

Kleine Leseaufträge rundeten einige dieser Sachthemen am Ende einer Einheit ab.

Parallel zum Aufbau dieses Sachwissens wurden die Kinder mit dem Buch „Kokosnuss bei den Römern“ vertraut gemacht. Ich bereitete zu einzelnen Kapiteln abwechslungsreiche Leseaufträge vor.

In diesem Buch lernten die Kinder den Gladiator Maximus Doppelplus kennen. Darüber hinaus konnten sie die Bedeutung des Kolosseums im antiken Rom und die Begriffe „Sklave“ und „Caesar“ festigen.

Das angeeignete Sachwissen wurde durch das Vorlesen dieses Buches anschaulich, unterhaltsam und kindgerecht vertieft.

Im Anschluss an das Buch „Kokosnuss bei den Römern“ hörten wir uns das gleichnamige Hörspiel an.

In Werken stellten die Kinder einen Triumphbogen aus Karton her. Die Herstellung mussten sich die Kinder durch Lesen erarbeiten. Dafür wurden Kleingruppen gebildet und in dieser ein Abschnitt der Anleitung gemeinsam gelesen und besprochen. Dann präsentierte jede Gruppe ihren Teil der Anleitung. Danach gingen alle mit vollem Elan an die Arbeit.

Ebenfalls in Werken lernten die Kinder die Kleidung der Römer (Stoffe, Farben, Herstellung) anhand verschiedener Sachbücher, echter römischer Kleidungsstücke, Playmobilfiguren und Bildern am Computer kennen und verglichen sie mit unserer Kleidung von heute.

Zu diesem Thema bekamen die Kinder wieder einen Lese-Malauftrag.

Für Bewegung und Sport erarbeiteten wir die römischen Zahlen bis 6. Hier war der Leseauftrag kombiniert mit einem Bewegungsauftrag.

In Musik erarbeitete unsere Musiklehrerin das Römerlied „Im Amphitheater“. Die Kinder begleiteten das Stück mit Orff-Instrumenten.

 

Bei einem abschließenden Leseszenarium konnten sich die Kinder mit den spannendsten Themen noch einmal intensiv auseinandersetzen. Dazu wählten sie aus vorbereiteten Lesekärtchen verschiedene Arbeitsaufträge. Die Kinder konnten sich unter anderem als römisches Mädchen oder als römischer Tribun verkleiden und fotografieren lassen, mit Playmobilfiguren eine Verteidigungsstrategie der römischen Armee -die sogenannte „Schildkröte“ - nachbauen, ein Wagenrennen im Circus Maximus entwerfen oder eine Vorlage eines Römerschildes richtig bemalen.

 Als krönenden Abschluss unseres Leseprojektes legten wir noch ein römisches Gärtchen mit Sommerblumen in unserem Schulgarten an. In der Outdoorklasse mussten die Kinder mit einem Lesepartner oder einer Lesepartnerin an einem selbst gewählten Ort die Anleitung zur Herstellung von Saatbomben lesen.

Danach ging es an die praktische Umsetzung. Zuerst mussten wir die Samenbomben selbst zusammenmischen und trocknen lassen. Wir suchten uns dann ein passendes Plätzchen in unserem Schulgarten und vergruben dort unsere Sommerblumen. Wir widmeten dieses römische Gärtchen Gaius Julius Caesar 😊.

Während der mehrwöchigen Arbeit an diesem Leseprojekt waren die Kinder mit Feuereifer bei der Sache, brachten sich selbst ein und auch Bücher und Gegenstände von zuhause mit. Beim Erzählen und Vorlesen hörten sie aufmerksam zu und konnten alle Leseaufträge selbstständig bearbeiten.

Im Anschluss befinden sich zahlreiche Fotos, die während des Projektes entstanden.

 Römerprojekt 1
Damals bei den Römern
Untitled Document

 Römerprojekt 2
Der Legionär
Untitled Document

 Römerprojekt 3
Kleidung, Der Drache Kokosnuss, Streitwagen
Untitled Document

 Römerprojekt 4
Wir bauen einen Triumphbogen
Untitled Document

 Römerprojekt 5
Leseszenarium
Untitled Document

 Römerprojekt 6
Aus Saatbomben werden Sommerblumen
Untitled Document

 Römerprojekt 7
Auch mit unserer Musiklehrerin, Frau Greimel-Daxböck gestalten wir ein Lied zum Thema, das wir auch mit ORFF-Instrumenten begleiteten.
Untitled Document

 Distance-Learning
Untitled Document

 "Fasching 2021 einmal anders"
Untitled Document

 Unser neues Klassenmaskottchen
Untitled Document

 Unsere Turnstunden im Freien
Untitled Document

 Die Eulenklasse stellt sich vor
Schule macht Spaß
Untitled Document

Untitled Document


 

COPYRIGHT © 2021 by VS Krems-Stein | ALL RIGHTS RESERVED.
Maria Grengggasse 2 | 3500 Krems-Stein | Austria
02732/801-363 | vs.krems-stein@noeschule.at
Powered by Kastner new media